Was Sie über uns wissen sollten

Die Erich-Kästner-Grundschule ist eine verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG) mit offenem Ganztagsbetrieb (OGB). Die Grundbetreuung findet kostenfrei von 7.30 - 13.30 Uhr statt. Die ergänzende Förderung und Betreuung (EFöB bzw. Hort) ist in Form von Modulen organisiert. 

Viele Kinder nutzen das Angebot der EFöB im Zeitraum von 13.30 - 16.00 Uhr. Zusätzlich können das Früh- und / oder Spätmodul (6.00 - 7.30 Uhr bzw. 16.00 - 18.00 Uhr) mit Bedarfsprüfung hinzugebucht werden  Seit dem 01.08.2019 ist die Betreuung der Jahrgangsstufen 1 und 2 beitragsfrei. Dazu muss dennoch ein Antrag* auf Betreuung beim Jugendamt gestellt werden. Ein abgeschlossener Vertrag beinhaltet ein beitragsfreies Mittagessen vom Caterer "DSK - DieSchulköche" sowie die Betreuung in den Schulferien (ohne Hortvertrag ist keine Betreuung in den Ferien möglich).

 

 

 

* Anträge im Schulsekretariat, Tel.: 030 844148-60 oder

bei der koordinierenden Erzieherin, Tel.: 030 844148-62 oder bei den Bürgerämtern des Bezirkes

 

 

 

Hortgruppen und Betreuung

Derzeit haben rund 280 Eltern einen Vertrag mit dem Schulträger abgeschlossen. Die Hortkinder besuchen die ergänzenden Förderung und Betreuung (EFöB) vor und nach der Unterrichtszeit sowie in den Schulferien. Die Kinder der 1. Klassen sind auf insgesamt 6 Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe setzt sich in der Regel zur Hälfte aus Erst- und Zweitklässlern zusammen. Eine Erzieherin betreut jeweils eine Gruppe, diese sind entweder im Horthaus, auf der Hortetage oder im Hort-Pavillon untergebracht. Im Freizeitbereich betreuen vier Erzieherinnen etwa 120 Kinder der Jahrgangstufen 3 bis 6.
 

Die Betreuung der Schulaufgaben nimmt einen Großteil des Nachmittags in Anspruch.

Die Kinder der Klassen 1 und 2 erledigen ihre Schulaufgaben in ihren eigenen Gruppen. Ab Klassenstufe 3 fertigen die Schüler ihre Aufgaben in einem separaten Raum an. In Absprache mit den Lehrern werden Schulaufgaben nur von Montag bis Donnerstag im Rahmen der Betreuung angefertigt. Die Erzieherin beaufsichtigt die Schulaufgaben, steht für Nachfragen zur Verfügung, kontrolliert, korrigiert aber nicht immer. Die  Bildungspolitik fordert ein verstärktes Engagement der Eltern. Endkontrolle und das Üben des Lesestoffes liegen in der Verantwortung der Eltern. So können sich diese  über den Wissensstand und das Arbeitsverhalten ihres Kindes informieren.

 

Um nach Unterrichtsende am Nachmittag einen Ausgleich für die Kinder zum Schulalltag herzustellen, finden im Schulhaus und in der Sporthalle zahlreiche AGs wie Hockey, "Bienen", Ball- und Sportspiele, z.T auch AGs von externen Anbietern, wie beispielsweise "Leseratten", Ballett, Judo, Fußball, Musikschule usw. statt.

 

Ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Gestaltung der Ferienbetreuung. Das wechselnde Ferienprogramm beinhaltet unter Anderem

Ausflüge in die nähere Umgebung, Kinobesuche, Bowlen, Minigolf, Verkehrsschule, Kochen oder Basteln. Hierbei ist die Teilnahme freiwillig, einige Angebote sind kostenpflichtig. Das Programm wird jeweils montags mit den Kindern gemeinsam besprochen. Die Kinder entscheiden selbstständig, nach ihren Interessen, für welche Aktivität(en) sie sich in der laufenden Woche anmelden.
Außerdem finden Hort-/Ferienreisen im Sommer sowie Winter statt.
 

Druckversion | Sitemap
© Erich-Kästner-Grundschule